Hilfestellungen für Hundehalter

Ansprechpartner finden

Dein Hund leidet unter Geräuschangst? Dagegen kann man etwas tun! 

Ein ganz wichtiger Tipp an dieser Stelle ist folgender: Hole deinen Haustierarzt oder einen Tierarzt, der auf Verhaltenstherapie spezialisiert ist, für die Problemlösung mit ins Boot! Zum einen spielt nämlich die gesundheitliche Verfassung bei der Therapie des Problems eine ganz entscheidende Rolle und zum anderen macht es in vielen Fällen Sinn, den Hund mit Medikamenten zu unterstützen (etwa zu Beginn der Therapie, wenn die Übungen andernfalls nicht umsetzbar sind oder auch in unausweichlichen Belastungsmomenten, um das Problem nicht weiter eskalieren zu lassen).

Kein Grund zur Verzweifelung

Wusstest du eigentlich, das Geräuschangst ein sehr weit verbreitetes Problem ist? Der Vorteil ist, dass hierdurch die Problemlösung nicht nur Privatsache ist, sondern schon seit langer Zeit immer wieder auch auf wissenschaftlicher Basis an neuen Wegen der Problemlösung geforscht wird.  Du steht also einerseits wirklich nicht alleine da und andererseits gibt es eine breite Palette an therapeutischen Möglichkeiten. Das klingt doch gar nicht schlecht, oder?  Die Therapie kann vielschichtig sein und sollte jeweils bestmöglich auf den individuellen Einzelfall zugeschnitten werden.  Meist erstreckt sie sich über einen längeren Zeitraum. Bestimmte Managementmaßnahmen, die deinem Hund Erleichterung verschaffen, werden für euch vielleicht sogar lebenslang zu einer festen Größe werden.

Aber keine Sorge, die Übungen sind einfach umzusetzen und können in den allermeisten Fällen ohne weiteren zeitlichen Aufwand in die Tagesroutine eingebunden werden.

Da ich weiß, wie groß die gedankliche Last sein kann, wenn man mit dem Hund Therapieübungen umsetzen "muss" und eigentlich nur die gemeinsame Zeit mit dem Tier genießen will, möchte ich an dieser Stelle ganz ausdrücklich darauf hinweisen, dass jede einzelne Therapieübung für deinen Hund von ganz spezieller Qualität ist. Und zwar nicht nur, weil sie langfristig zu einer Verbesserung des Problems und der Belastung führt, sondern bereits von Anfang an (wenn sie auch noch schwierig erscheint und nur auf ganz niedrigem Niveau umgesetzt werden kann, um den Hund nicht in Angst zu versetzen), denn jede Übung ist immer eine Team-Sache und zu erfahren, dass du ihm Team-Zeit bereitstellst, ist von allerhöchstem Wert für deinen Hund.

Geräuschangst verstehen

Kennst du eigentlich schon das Buch "Geräuschangst meistern"?
Dort findest du viele Hintergrundinformationen rund um die Geräuschangst beim Hund - etwa die Entstehungswege des Problems, aber auch wertvolle Tipps, wie eine mögliche Therapie gestaltet werden kann.
Unter diesem Link gelangst du zu einigen Extras, auf die ich auch im Buch Bezug nehme  Mithilfe dieses Materials ist es einfacher einen individuellen Therapieplan zusammenzustellen.

Noch wesentlich intensiver ist der Online-Kurs "Geräuschangst meistern" -  die Online-Version meines Intensiv-Seminars zu diesem Themenbereich. Auch den Online-Kursteilnehmern stelle ich übrigens das gesamte Material zur Verfügung, das ich für das Seminar zusammengestellt habe. Der Online-Kurs beinhaltet somit noch tiefergehende Informationen, weitere pdf-Dateien zur Fallanalyse sowie detaillierte Erklärungen zur Übungsgestaltung (teils auch als Videos).

Wertvolle Erfahrungen teilen 

Deine Erfahrungen können für andere Hundehalter wertvoll sein. Welche Therapiebausteine kamen bei euch zum Einsatz, was hat geholfen und was nicht?

Schreib mir gerne deine Erfahrungen. Über folgende E-Mail-Adresse sammele ich die Zuschriften: info@geraeuschangst.hundetraining.tools

Wertvolle Tipps werde ich auf dieser Seite immer wieder ergänzen.

Bislang beziehen sich die meisten Zuschriften auf das relaxo-pet bzw. relaxo-dog-Gerät. Ich gehe auf dieses Gerät jedoch weder in meinem Buch noch in dem Online-Kurs näher ein und zwar, weil beim Einsatz bei meinen Patienten letztendlich doch zu selten eine nachhaltige Wirkung zu erkennen war. Das bedeutet jedoch nicht, dass es nicht dennoch einen Versuch wert ist, das Gerät einzusetzen - schließlich ist jede noch so kleine Verbesserung im Rahmen der Therapie ein Schritt nach vorne! Mein persönlicher Tipp ist, das Gerät vorab zu leihen, wenn du jemanden kennst, der es besitzt, um vorab zu schauen, wie dein Hund darauf reagiert. Vielleicht gehört er ja zu den Kandidaten, bei denen eine deutliche (und stets rein positive) Wirkung zu beobachten ist. In dem Fall wäre die Anschaffung und der Einsatz von unschätzbarem Wert. 

Copyright 2019 - Geräuschangst meistern - Alle Rechte vorbehalten.

Impressum     Datenschutz